Chinchilla im Werbe-Modus

Ich kann es kaum fassen: Demnächst soll nicht nur das Video aus dem Museum als Werbeclip eingesetzt werden. Nein, Krauta von Schniffel soll sogar einen eigenen Werbevertrag bekommen … Ob ich den unterschreibe, weiß ich aber noch nicht. Sie soll ja genug Zeit zum Spielen mit ihrer Ratte (oder Ronaldo?) haben …

Fortsetzung folgt

Eure Juni

 

Advertisements

Die Auflösung von allem …

Hupps – hier habe ich jetzt eben mal schnell ein paar Infos gelöscht 🙂

Inzwischen gibt es nämlich Wills und mein Abenteuer mit Miss Pabs  wirklich  sogar als Buch...- schnapp nach Luft … das finde ich immer noch obermegahammersupercoool!

Und deshalb habe ich jetzt mal eben den Bericht, den ich euch hier eigentlich aufgeschrieben hatte, verkürzt .

Ich muss euch jetzt nämlich einfach die ganze Geschichte empfehlen! Das Buch heißt quasi nach mir: „Junis Reise – oder wie Miss Pabs das Glück vergaß“. Und ich habe es echt schon in zwei Buchläden bei uns gesehen. Der Hammer!

So ganz verstehe ich nicht, warum Will nicht auch im Buchtitel vorkommt. Ich an seiner Stelle wäre etwas eingeschnappt gewesen, glaube ich. Aber nein, typisch Will! Der  hat irgendetwas vor sich hingegrummelt und dann grinsend gemeint: „Also wenn das jetzt ein Lied wäre zu unserer Geschichte, dann würde ich hier echt einen Aufstand machen. Da müsste ich definitiv mit in den Titel – sowas wie „Wills story“ oder so! Aber weißt du was? Einen Song können wir ja aus unserem nächsten Abenteuer machen …:):)“

Lieber Will, ich bin dabei!

Juni

Verfluchte Flüche

Meine Mutter hat mich bestimmt schon so manches Mal verflucht. Weil sie meine Socken an den merkwürdigsten Stellen findet, ich unter der Bettdecke noch stundenlang chatte oder Krautas kleine Leckerlis überall im Haus rumfliegen. Aber stellt euch vor, wie es ist, wenn jemand wirklich die Macht hat, einen zu verfluchen. Und eine Tochter verschwindet daraufhin spurlos … Arme, arme Kofferdame!!

Komfort auf Kofferreisen

Hihi, und das hatte ich auf Instagram schnell gepostet, als Will und ich auf unserer ersten Tour im Koffer mit Miss Pabs waren. Und ich voller Überraschung in einem Wandschrank entdeckte, dass ….- naja, mein IG-Kommentar sagt alles:):)

Toilettenkomfort auf Kofferreisen. Falls Sie dem Volk der Zwergen angehören: ideal!

 

Reisen und Genießen

Drückt mir die Daumen. Der Kakao im Koffer war wie gesagt köstlich. Aber nun wird Reisekoffer Mister Snap zeigen, ob er auch mit drei Insassen nicht untergeht … Richtig, mein Freund Will und ich gehen mit der alten Dame jetzt wirklich auf Reisen … und zwar genau in diesem Koffer!

Glaubt ihr nicht? Ich auch noch nicht wirklich.

Später mehr – falls es mich dann noch gibt.

Bleibt dran und erwartet meinen nächsten Eintrag bald.

Hoffentlich …

Kakao im Koffer – einfach magisch

Habt ihr schon einmal einen HPB-Kakao getrunken?

Nach einem uralten Kakaorezept von Harrietta Pesculla Barrinda – mit so exotischen Sachen drin wie Froschschenkel und Spinnefaden?

Ich glücklicherweise auch nicht. Für mich und Will hat die Kofferfrau nur Chilischote und Nougat hinzugefügt – mmmmhhhhh, einfach oberköstlich!

 

Und das alles in einem Wohn- und Reisekoffer, ehrlich! Auch wenn der Koffer aus einer glanzvollen Vergangenheit kommt, so sehe ich in ihm eine wunderbare Idee für die Zukunft.

Und deshalb ist dies hiermit eine Aufruf an alle Architekten:

Baut den WOHNKOFFER für alle!

Wenn ihr gesehen hättet, was ich sah, dann würdet ihr jetzt Papier und Bleistift zücken und die ersten Entwürfe zeichnen. Und ich wäre später eine der ersten Wohnkoffer-Hausbesitzer – superpraktisch als Reisejournalistin. 🙂

Verrückt oder genial?

Kennt ihr das, wenn man sich fühlt, als wäre man in die Filmaufnahmen eines Hollywoodfilms geraten und gleich würde einer rufen: „Ey, was macht denn dieses komische Mädchen da, wer hat denn die gebucht?“

Ich meine: Du erlebst etwas, was eigentlich gar nicht sein kann. Du zwickst dich, aber du träumst eindeutig nicht. Doch was, bitte, ist es dann, wenn kein Traum?

Oder könnt ihr euch vorstellen, dass jemand in einem Koffer herumreist und sich mit seinem Vetter durch Nasezucken unterhält?

Eben. Ich auch nicht.

Aber ich kenne diese Dame jetzt, beim Chinchilla-Ehrenwort …

 

Morgen mehr davon, versprochen.

Juni